Runder Tisch zur zeitgenössischen Kultursituation im heutigen Russland / Круглый стол о современной культурной ситуации в России сегодня

Im Rahmen der  Internationalen Fachtagung „Neue Ansätze in der Vermittlung des Russischen als Fremdsprache“ fand am 12.11.2016 ein Runder Tisch im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald statt, der die zeitgenössischen Kultursituation in Russland heute zum Gegenstand hatte. Natalja Cvetova von der Journalistikfakultät der Universität Sankt Petersburg ging in ihrem einführenden Beitrag auf die zeitgenössische literarische Situation im heutigen Russland ein, beschrieb und analysierte Texte und Autoren unterschiedlichster couleur (u.a. Marinina, Doncova, Robski, Nikitina, Ulickaja, Pelevin) im Hinblick auf die von ihnen favorisierte Funktion der Literatur. Ute Marggraff widmete Ihren Beitrag dem vielseitigen Theaterleben in Moskau und Petersburg, über das hierzulande oft verkürzt informiert wird. Im Mittelpunkt standen bahnbrechende Aufführungen, zu denen auch das im September am Teatr doc in Moskau gezeigte Stück „150 Gründe das Land nicht zu verteidigen“ gehörte. Die offiziellen Bühnen waren mit der Inszenierung von Bulgakovs „Meister und Margarita“ vertreten, in der Janoš Sas am MCHT Regie führte.

Britta Neumann und Sarah Altmann stellten diese Ausführungen in einen breiteren Kontext, indem sie auf Auto- und Heterostereotypen bei der Aufnahme russischer Kultur in Deutschland und Möglichkeiten ihrer Dekonstruktion im Russischunterricht eingingen. Die Diskussion gewann dadurch, dass unter den TeilnehmerInnen auch Sprachwechsler und Multilinguale waren, die über ihre Erfahrungen bei der Aufnahme literarischer Texte sprachen. Ein gelungener Auftakt für die im laufenden Wintersemester an der Greifswalder Slawistik angebotenen Module zur  Literatur und zum Theater slawischer Länder.

12 ого ноября 2016 в научном коллеге им. А. Круппа (Alfried Krupp Wissenschaftskolleg) в рамках международного симпозиума «Новые образовательные технологии в обучении русскому языку как иностранному»  состоялся куруглый стол, который был посящен современной культурной ситуации в России сегодня. В центре внимания были наиболее популярные литературные тексты, основные направления литературного процесса (Н.С. Цветова) и наиболее яркие театральные события российских столиц (У. Маргграфф).

Молодые немецкие исследователи (Бритта Нойманн,  Зара Альтманн) создали контекст для разговора о современной ситуации, когда они рассказали о стереотипности восприятия русской культуры в Германии и об учебных способах ориентировки в «чужой» культурной среде.

Дискуссия была особенно интересна, потому что имела международный характер. Среди выступающих были также студенты билингвы и полиглоты, которые говорили о влиянии приобретенных языков на восприятие литературных текстов и работу с ними в школе и в вузе.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle Beiträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s