Archiv des Autors: augenspieler

Als Mutter wird man nicht geboren oder: Muttermythos, Entstehung und Zerstörung (Jewgenia Barnert)

Rezension von Jewgenia Barnert zur Aufführung des Theater Kana „Das Projekt Mutter“ im Theater Vorpommern, 16.11.2018, 20.00 Uhr. Kinder zu bekommen, ist zum Projekt geworden. Einem Projekt, das zum Großteil auf Frauenschultern lastet und sich in die lange Reihe anderer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Kommentar hinterlassen

„Arkona, wir waren da! Und wir kommen wieder!“ Exkursion auf den Spuren Svantevits. 7. Februar 2018

Zu Semesterende erkundeten Studierende am Institut für Slawistik den nördlichsten Punkt der Insel Rügen auf ihre Weise. Zusammen mit Fred Ruchhöft vom Landesamt für Kultur- und Denkmalpflege begaben sie sich auf die Suche nach Überresten, die in einem Zusammenhang mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge | Kommentar hinterlassen

Der flackernde Schatten Svantevits“ als „heiliger Stern polnischer Erinnerung“. Rezension zum musikalisch-literarischen Abend „Arkona & Svantevit“ im Nebel der Jahrhunderte in der Aula der Universität Greifswald am 12.11.2017 im Rahmen des polenmARkT 2017

In diesem Jahr war alles anders. Interessierte Greifswalder und Gäste der Stadt wurden auf das alljährlich im Spätherbst stattfindende Festival polnischer Kultur durch einen musikalisch literarischen Abend in der barocken Aula der Universität eingestimmt. Das Ereignis stand ganz im Zeichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge | Kommentar hinterlassen

Wenn Stereotype die Oberhand gewinnen (Julia Ostertag)

Rezension von Julia Ostertag anlässlich der Ausstrahlung von  Joe Wrights Film „Anna Karenina“ (2012) zur Weihnachtszeit 2016 im deutschen Fernsehen Mit „Anna Karenina“, einer britisch-französischen Verfilmung aus dem Jahre 2012, verzauberte Joe Wright („Stolz und Vorurteil“, 2005) nun vier Jahre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Kommentar hinterlassen

FORSCHEN UND LEHREN. Literaturwissenschaftlerin der Universität Voronež zu Gast am Institut für Slawistik

Mit Boris Ejchenbaums Sujethaftigkeit (sjuzetosposobnost‘) einen formalistischen Ansatz wählend, widmete Tamara Aleksandrova Nikonova ihren Vortrag zeitgenössischen Texten der russischen Literatur. Im Mittelpunkt stand mit dem kürzlich erschienenen Roman „Aviator“ (der Flieger) vor allem das dritte Buch Ihres Sankt Petersburger Kollegen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge | Kommentar hinterlassen

Runder Tisch zur zeitgenössischen Kultursituation im heutigen Russland / Круглый стол о современной культурной ситуации в России сегодня

Im Rahmen der  Internationalen Fachtagung „Neue Ansätze in der Vermittlung des Russischen als Fremdsprache“ fand am 12.11.2016 ein Runder Tisch im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald statt, der die zeitgenössischen Kultursituation in Russland heute zum Gegenstand hatte. Natalja Cvetova von der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge | Kommentar hinterlassen

Evgenij Matveev aus Sankt Petersburg zu Gast am Institut für Slawistik

Am 26.10.2016 war Evgenij Matveev von der Universität St. Petersburg am Institut für Slawistik zu Gast. In seinem Vortrag begeisterte er die Anwesenden mit einer lebendig vorgetragenen Gedichtsanalyse, deren Ziel es war, unterschiedliche Formen der Intertextualität im Werk Georgij Ivanovs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Beiträge | Kommentar hinterlassen